Skip to main content

Konstant-Darlehen

Blatt

Eine feste monatliche Rate – von Anfang bis zum Ende

Das klassische Konstant-Darlehen ist eine Kombination aus Bausparvertrag und tilgungsfreier Vorfinanzierung. Bis zur Entschuldung Ihrer Immobilie zahlen Sie fortlaufend eine gleich hohe monatliche Rate.

Konkret funktioniert ein Konstant-Darlehen wie folgt:

Sie zahlen monatlich eine Sparrate in einen Bausparvertrag und eine feste monatliche Zinsrate für das Voraus-Darlehen. Und zwar so lange, bis der Bausparvertrag ausreichend angespart ist, zuteilungsreif wird und damit das Bauspardarlehen in Anspruch genommen werden kann.

Sobald dies geschehen ist, löst der Bausparvertrag (das angesparte Eigenkapital und das zuteilungsreife Bauspardarlehen) die Vorfinanzierung ab. Ab diesem Zeitpunkt läuft der ausstehende Kreditbetrag als Bauspardarlehen weiter.

Die monatliche Rate wird ab diesem Zeitpunkt für die Rückzahlung des Bauspardarlehens verwendet. Und zwar so lange, bis das Darlehen komplett zurück gezahlt ist.

Heute ist die Begrifflichkeit „Konstant-Darlehen“ nicht mehr ganz eindeutig. Gerne werden auch Volltilger-Darlehen – also die Rückführung des Darlehens innerhalb der Zinsfestschreibung – als Konstant-Darlehen bezeichnen.

Tipp:

Achten Sie unbedingt darauf, dass die Ansparung des Bausparvertrages ausreichend ist und in eine Zuteilungsreife kommt, wenn die Sollzinsbindung des Vorausdarlehens beendet ist. Es könnte sonst zu einer notwendigen und in der Regel teuren Zwischenfinanzierung kommen. Zu hoch abgeschlossene Bausparsummen im Verhältnis zu einer geringen Sparrate sollten sie sich näher ansehen, bevor Sie Ihre Finanzierung darauf aufbauen.

Volltilgerdarlehen haben dieses Risiko nicht, da hier die Sollzinsbindung bis zum Ende der Laufzeit festgeschrieben ist.

Wiese
Kontakt
Was können wir für Sie tun?
Tel:  +49(0)30 - 640 881 0
Fax: +49(0)30 - 640 881 180
E-Mail: info@mkib.de
MKIB Online
Finanzierungsvermittlung GmbH
Karl-Marx-Allee 90 A, 10243 Berlin