Skip to main content

Lexikon


Name des Begriffes: Aufgebotsverfahren

Wenn man Ansprüche aus einem verloren gegangenen Grundschuld- / Hypothekenbrief geltend machen möchte, kommt es zu einem Aufgebotsverfahren. Es handelt sich hier um eine öffentliche gerichtliche Aufforderung zur Anmeldung von Ansprüchen oder Rechten aus dem verloren gegangenen Grundschuld- / Hypothekenbrief. Mit Ablauf des Aufgebotes durch ein Ausschlussurteil wird dieser Brief für kraftlos erklärt, ebenso wie die vollstreckbare Ausfertigungen der Grundschuld-Bestellungsurkunden. Es kann bei Bedarf dann ein neuer Grundschuldbrief erstellt oder das Grundspandrecht gelöscht werden.

Zurück zur Liste

Kontakt
Was können wir für Sie tun?
Tel:  +49(0)30 - 640 881 0
Fax: +49(0)30 - 640 881 180
E-Mail: info@mkib.de
MKIB Online
Finanzierungsvermittlung GmbH
Karl-Marx-Allee 90 A, 10243 Berlin