Skip to main content

Lexikon


Name des Begriffes: Stillhalteerklärung

Die Stillhalteerklärung ist im Erbbaurecht eine Vereinbarung zwischen dem Gläubiger des Grundpfandrechts (Kreditinstitut) und dem Grundstückseigentümer. Der Grundstückseigentümer erklärt hier, dass im Falle einer Zwangsversteigerung des Erbbaurechts (Immobilie) der Erbbauzins in Abteilung II im Erbbaugrundbuch nach Zuschlagserteilung bestehen bleibt.

Zurück zur Liste

Kontakt
Was können wir für Sie tun?
Tel:  +49(0)30 - 640 881 0
Fax: +49(0)30 - 640 881 180
E-Mail: info@mkib.de
MKIB Online
Finanzierungsvermittlung GmbH
Karl-Marx-Allee 90 A, 10243 Berlin